Es gibt wesentliche personelle Veränderungen die  im Herbst anstehen. Sabine Geisler, die Boulderhallenbeauftragte der Alpenvereinssektion Wilder Kaiser, beendet ihre Tätigkeit mit Ende September. Auch für meine Person, als Administrator der Homepage und Verfasser dieser Zeilen, endet damit die Zusammenarbeit mit der  Alpenvereinssektion Wilder Kaiser.

Sabine war sozusagen “the head of Koasa Boulder”. Sie hat den Koasa Boulder wesentlich geprägt und war verantwortlich, mit ihrem Team, für die Sicherstellung des Betriebes mit allem was dazu gehört!
Natürlich nicht ganz allein – vielen Dank den Mitarbeitern/innen die ihren Dienst im Koasa Boulder versehen haben, dem Kletterteam Wilder Kaiser,den “Freiwilligen” die oft mitgeholfen haben, allen Geschäftspartnern und Institutionen der Region, der Gemeinde St. Johann in Tirol sowie den Partnern und Sponsoren.

Der Koasa Boulder hat sich in dieser Zeit als Teil der St. Johanner Sportinfrastruktur etabliert.

Ein besonderer Dank gilt den “Kunden”, viele davon sind Freunde geworden, die ihre Freizeit im Koasa Boulder verbracht haben und auch in Zukunft weiterhin verbringen werden – DANKE!

Viel Glück und Erfolg – das wünschen wir dem Koasa Boulder weiterhin!!

Sabine und Bernhard Geisler